Juni 2020

Viele Hände schafften Platz ..

 

… für das neue Werkhaus. Am vorigen Donnerstag waren Schülerinnen und Schüler, die kleinen wie die größeren, mit ihren LehrerInnen und viele Eltern fleißig. Sebastiaan Bien hatte aufgerufen mitzuhelfen, das Pflaster vom künftigen Standort des Werkhauses aufzuheben. Und es war so eine gute Stimmung!!

 

Die Kleinen bildeten Ketten für die schweren Steine und reichten sie von Hand zu Hand bis zur Palette, auf der die Steine sorgfältig im Verband gestapelt wurden. Sie sollen beim Transport nicht umkippen! Die größeren machten Reihe für Reihe mit Spaten locker, damit die Steine gut aufgehoben werden konnten. Und schwups… am Freitag gegen Mittag war das Baufeld geräumt. Der Samstag wurde gar nicht mehr gebraucht. Sebastiaan fuhr mit dem geliehenen Radlader am Samstag alles auf den Lagerplatz auf dem Tennisgelände.

 

 

Die Kette der Kinder bis zur Palette. Andreas stapelt sorgfältig auf (rechts im Bild).

 

Der innere weiße Strich markiert das Baufeld, das frei werden sollte.

 

Alles fein gestapelt für den Transport ins Lager auf dem Tennisgelände

 

Sorgfältig hatte Sebastiaan alles vorbereitet, den Radlader gemietet, die Striche auf den Boden gezeichnet, die Helfenden eingeteilt, damit die Corona-Bestimmungen eingehalten werden konnten. Und mit großer Sorgfalt hat er am Samstag auch alles wieder aufgeräumt.

 

Herzlichen Dank an alle, die geholfen haben, die Großen wie die Kleinen, und auch an Sebastiaan für seinen großen Einsatz.